SEIT 1985 FAIR KOMPETENT KREATIV BERATUNG +49 6722 9372-200

Neue Nachrichten aus der Messebranche

12.05.2020

Die Veranstaltungs- und Eventbranche ist durch die Corona-Pandemie hart getroffen. Aktuelle Messen in Deutschland, aber auch international, wurden abgesagt oder verschoben. Eine Katastrophe für Messeorganisatoren, Messebauer und auch andere Branchen wie Hotels und Restaurants an den Messestandorten.
Aber auch die Aussteller trifft es hart. Messen sind für viele Unternehmen sehr wichtig, um mit neuen Interessenten in Kontakt zu kommen oder bestehende Kunden zu treffen. Es gibt sogar Branchen, die bis zu 40% Ihres Jahresumsatz aus Messen realisieren.

Positive Signale für die Zukunft von Messen

In immer mehr Ländern entspannt sich langsam der Lockdown. Die Gastronomie kann sich wieder auf die ersten Kunden vorbereiten und wir dürfen wieder zu den Friseuren.

Endlich! Denn wir sehnen uns nach echten Kontakten. Nach Face-to-Face-Gesprächen, statt Zoom-, Skype- oder Online-Meetings. Mit realen Menschen reden, statt auf einen Bildschirm zu starren.

Aber auch Messen sind notwendig für den Neustart der „After-Corona-Wirtschaft“. Sehr froh sind wir daher über die Nachricht, dass Messen nicht mehr pauschal als Großveranstaltungen gelten, und sie deshalb wieder stattfinden können. Über die genauen Bedingungen dazu, können die Bundesländer selbst entscheiden. Aussteller, Messeorganisatoren, Messebauer und viele andere an der Messe beteiligten Firmen, können nun wieder die Planung für die nächsten Messen beginnen.

Die erste Messe seit dem Corona-Lockdown: Die Auto Show in Hunan

Bilder: www.enghunan.gov.cn

Die erste Messe seit dem Corona-Lockdown in China öffnete am 30. April 2020 ihre Türen: Die Autoshow in Hunan, mit 60.000 Quadratmeter Fläche und weit über 600 ausgestellten Autos. Diese Messe ist die erste Großveranstaltung in China seit Ende Dezember 2019. Diese Veranstaltung ist jetzt Symbol für die Rückkehr von Messen.

Um die Autoshow durchzuführen, musste die Organisation strenge Hygienemaßnahmen einhalten. Besucher und Standpersonal waren verpflichtet während der Messe eine Maske zu tragen und regelmäßig ihre Hände zu waschen. Bei der Registrierung bekamen die Besucher über eine App alle wichtigen Informationen und Gesundheitsfragen, die sie, für den Einlass in die Messehallen, unverzichtbar beantworten mussten.

Trotz dieser ungewöhnlichen Maßnahmen war die Autoshow mit 62.380 Besuchern sehr erfolgreich!

Kein „Business as usual“ in den nächsten Monaten

Zu denken, dass bei Messen in Deutschland ab morgen alles wieder so funktioniert wie vorher, ist unrealistisch. Solange es noch keinen Impfstoff gegen Covid-19 gibt, wird die „1,5-Meter-Gesellschaft“ auf Messen Auswirkung haben. Das gilt für Besucher, Aussteller, Messebauer, Zulieferer, Catering, Transport und alle anderen Beteiligten.

Aus diesem Grund arbeiten wir als Messebauer mit den Messeveranstaltern und Organisatoren zusammen an passenden Konzepten. Diese sollen die Sicherheit für Kunden und Mitarbeiter garantieren und den Vorgaben sowie Richtlinien der jeweiligen Regierungen entsprechen.

Dabei gibt es verschiedene Aspekte zu beachten - einige davon sind:

  • Transport
  • Messelocation / Messehalle
  • Messeaufbau und -abbau
  • Messestand
  • Catering
  • Reinigungs- und Desinfektions-Konzept
  • Hotels und Gastronomie

Innovative Idee - Unser „1,5 Meter Messestand“

Schon vor zwei Wochen publizierten wir als erster Messebauer in Deutschland unsere Entwürfe für ein Messestand-Konzept welches maximale Sicherheit für Besucher und Standbesatzung bietet: der „1,5 Meter Messesstand“. Dabei ist wichtig, dass die Personen auf dem Stand nicht nur objektiv sicher sind, sondern sich auch subjektiv sicher fühlen.

Dabei haben wir verschiedene Elemente in unser 1,5 Meter-Messestandkonzept integriert:

  • Routing auf dem Messestand – Für 1,5 Meter Abstand zwischen Personen
  • Verfügbarkeit von Desinfektionsspendern und Reinigungsmitteln
  • Angepasste Möbel (Tische/Theke) - um 1,5 Meter Abstand zu gewährleisten
  • Hygienehinweise / Kommunikation auf dem Stand
  • Bodenaufkleber mit Abstandshinweisen
  • Offene, statt geschlossene Meeting-Points
  • Alternativ zu Visitenkarten, digitaler Datenaustausch

Wie werden die ersten Messen starten? Was wird sich ändern?

Nicht nur wir Messebauer machen uns Gedanken; auch die Messeorganisatoren werden alles dafür tun, dass Messen in der Übergangsphase sicher und erfolgreich durchgeführt werden können. Die nachfolgenden Punkte spielen dabei sicher eine große Rolle:

  • Time Slots für Besucher
  • Pré-Registrierung und Smart Badge Technologie (Identity Check)
  • Warteräume vor dem Zugang zur Messe
  • Verfügbarkeit von Mundschutz, Handschuhen und Desinfektionsmittel
  • Breitere Gänge zwischen den Messeständen
  • Erweiterte Öffnungszeiten
  • Luftreinigungssysteme

Wie wir Ihre Messe zum Erfolg machen

Jetzt sind erste Signale für einen Neustart der Fachmessen zu erkennen. Ein Start der für die deutsche Wirtschaft und viele Unternehmen wichtig ist, um nach der Corona-Krise erfolgreich Geschäfte zu machen.

Wenn auch Sie über eine Messeteilnahme nachdenken, dann unterstützen wir Sie als Ihr Messebauer bei der Umsetzung Ihres individuellen „1,5 Meter Messestandes“ mit allen notwendigen Sicherheitsmaßnahmen als Basis für Ihren Messeerfolg. Kontaktieren Sie uns einfach für ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Links zu den wichtigsten Informationen und Berichte rundum den Neustart der Messen:

Politik setzt erste Signale für Messeneustart

Pressemitteilung der Bundesregierung (Messen)

Germany separates exhibitions from ‘mass gatherings’

Die Wirtschaft braucht Messen für den Neustart

Vorschläge der deutschen Messewirtschaft

Michel Rijnberg

Michel Rijnberg
Messemarketing Spezialist & Author von Messemarketing: So geht's!

Konzept virtuelle 1,5 Meter Messestand (bewegen Sie das Design mit der Maus)

Kontakt

Adresse
GARREIS Warenpräsentation GmbH & Co. KG
Marienthaler Straße 2
D-65366 Geisenheim-Marienthal

Ansprechpartner

Clemens Marx
Mike Simann
Stefanie Lambertz

Finden Sie hier Ihren persönlichen Ansprechpartner

Telefonische Beratung
Gerne beraten wir Sie telefonisch
+49 6722 9372-200

E-Mail
E-Mail an: info@garreis.de

Newsletter
Abonnieren Sie unseren Newsletter

Kontaktformular

Sie haben Fragen zu einem Produkt?
Gerne beraten wir Sie kostenlos und unverbindlich.
Rufen Sie uns an oder senden uns jetzt Ihre Anliegen zu!

Alle mit Stern markierten Felder sind Pflichtfelder.

Content

Telefonische Beratung
+49 6722 9372-200

Kontakt
Ansprechpartner und Kontakt

Newsletter
Newsletter abonnieren

Facebook
@GARREIS

XING
@GARREIS Warenpräsentation