SEIT 1985 FAIR KOMPETENT KREATIV BERATUNG +49 6722 9372-200

Virtuelle Messen

04.01.2021

Da die meisten Messen während der Corona-Pandemie ausfallen oder verschoben werden, sind Alternativen in Form von Online-Veranstaltungen entstanden, auf denen Beziehungen gepflegt und Lieferanten gefunden werden können: Virtuelle Messen.

Messeveranstalter bieten "Online-Ausstellern" einen virtuellen Messestand, an dem sie mit Online-Messebesuchern in Kontakt treten können. Diese Besucher können die virtuelle Messe von ihrem Laptop oder Desktop aus besuchen, während sie bequem von zu Hause aus arbeiten, vielleicht sogar mit einer Tasse Kaffee in der Hand.

Es wurden bereits einige solcher virtuellen Messen abgehalten- mit unterschiedlichen Ergebnissen.

Registration virtuelle Messe
Virtuelle Messe
Virtuelle Messestand

Sind virtuelle Messen eine Alternative zu realen Messen?

Nein. Unserer Meinung nach sind sie es nicht. Messen sind per Definition Orte, an denen sich Menschen begegnen und an denen es um persönliche, direkte Kontakte geht. Ohne persönliche Begegnungen gibt es eigentlich auch keine wirklichen Messen.

Aber heißt das etwa, dass virtuelle Messen keine Existenzberechtigung haben?

Nein, so ist es nun auch wieder nicht. Virtuelle Messen können eine reale Messe zwar nicht ersetzen, aber sie haben dennoch eine Funktion.

Virtuelle Messen sind mehr als Webseiten, Online-Anbieterübersichten oder Startseiten, denn sie nutzen 3D- und 4D-Techniken und vielfältige Interaktionen mit dem Besucher. Das macht dieses Tool, das im Grunde nicht viel mehr als eine "Versammlungs-Website" ist, viel realer und erlebbarer.

Darum kann der Besuch einer virtuellen Messe viel Spaß machen, ist attraktiv, informativ und interaktiv. Und ja, er vermittelt sogar ein wenig den Eindruck, eine echte Messe zu besuchen.
Die Herausforderungen einer virtuellen Messe liegen vor allem in der richtigen "Verpackung" und dem Grad der zu erreichenden Attraktivität und Interaktivität. Menschen, die eine Messe von ihrem Computer aus besuchen, können eben auch sehr leicht abgelenkt werden und verlassen die virtuelle Messe dann genauso schnell wieder, wie sie sie besucht haben.

Hybride Messen

Es gibt Stimmen, die lautstark meinen, dass virtuelle Messen die Zukunft sind, auch noch nach der Corona-Pandemie. Bei GARREIS sind wir anderer Meinung, siehe auch unseren Artikel https://www.garreis-displays.de/tipps-blog/wieso-messen-ausstellungen-und-kongresse-nach-corona-wieder-zurueckkehren-werden/.

Virtuelle Messen haben jetzt, während der Pandemie, eine temporäre Funktion. Sie sollen die Lücke, die durch den Wegfall von Messen entsteht, schließen und den Bedarf an Wissensaustausch, Informationen und (Online-)Kontakten decken.

Dass nach der Corona-Pandemie, hoffentlich bereits im Frühjahr 2021, virtuelle Messen wieder komplett passé sein werden, das glauben wir aber auch nicht. Wir sehen hier eine Zukunft für sogenannte Hybrid-Messen. Mit anderen Worten: Live-Events, also reale Messen, an die eine virtuelle Messe angebunden ist.

Das Beste aus beiden Welten, sozusagen.

Die virtuelle Messe ist dann ein ergänzendes Marketinginstrument für Messegesellschaften, um zusätzliche Aufmerksamkeit und weitere Besucher für ihre Aussteller und damit auch für ihre Messe zu generieren. Und mit dieser virtuellen Messe kann die Dauer der Messe von wenigen Tagen (dem Zeitraum der realen Messe) auf viele Monate oder sogar Jahre verlängert werden.

Welche Rolle kann GARREIS spielen, wenn es um virtuelle Messen geht?

Obwohl sich eine virtuelle Messe grundlegend von einer realen Messe unterscheidet, gibt es auch viele Gemeinsamkeiten.

Unsere Expertise und langjährige Erfahrung umfasst Bereiche, die auch für die Gestaltung einer virtuellen Messe überaus wichtig sind:

- Kenntnisse über Messestände

- Kenntnisse in 3D-Design und Standgestaltung

- Kenntnisse über das Verhalten von Ausstellungsbesuchern

- Kenntnisse im Messemarketing

Alle diese Elemente sind entscheidende Grundlagen für die Entwicklung einer erfolgreichen virtuellen Ausstellung. Ohne diese Kenntnisse kann auch eine Online-Messe nicht erfolgreich sein.

Ganz entscheidend ist natürlich die technische Umsetzung und Implementierung einer erfolgreichen Lösung. Wir stellen sicher, dass unsere Ideen, Entwürfe und Konzepte in der virtuellen Messepräsenz umgesetzt werden.

Hierfür greifen wir bei GARREIS auf ein Netzwerk von erfahrenen (IT-)Spezialisten aus unterschiedlichen Disziplinen und mit vielfältigen Spezialisierungen zurück. Gemeinsam mit ihnen sorgen wir dafür, dass die Ziele unserer Kunden realisiert werden und die virtuelle Messe ein Erfolg wird.

Möchten Sie mehr zu diesem Thema wissen? Rufen Sie uns an!

Informiert bleiben? Folgen Sie uns auf LinkedIn!

Content

Telefonische Beratung
+49 6722 9372-200

Kontakt
Ansprechpartner und Kontakt

Newsletter
Newsletter abonnieren

Facebook
@GARREIS

XING
@GARREIS Warenpräsentation